Home.de  /  Company  /  Impressum  /  Datenschutz  /  ITT Privacy Policy  /  Kontakt  /  Sitemap
  • Stoßdämpfer

    bei KONI – der weltweit führende Hersteller
    von Stoßdämpfern für die Erstausrüstung
    und den Ersatzteilmarkt. Hier finden Sie
    eine breite Palette von Stoßdämpfern – für
    eine neue Erfahrung in Sachen Handling
    und eine bessere Qualität Ihres PKW, Ihres
    Old-/Youngtimers oder Ihres Offroaders.

  • Renn-Aktivitäten

    KONI ist stolz darauf, bereits seit den fünfziger
    Jahren ein aktiver und gefragter Partner in
    verschiedenen Rennserien wie die Formel 1,
    Le Mans/GT, GP3 zu sein. Eine Erfahrung, die
    KONI in jede neue Team-Partnerschaft einbringt.

  • Partner ITT

    Seit 1972 ist KONI Teil des globalen
    Konstruktions- und Fertigungsnetzwerks
    von ITT – einem Welt-Marktführer in der
    Entwicklung und Herstellung von hoch-
    technisierten Komponenten und Lösungen
    für die Energieinfrastruktur, Elektronik,
    Luftfahrt und Transport, einschließlich
    Automobile, Busse, Lkw und Anhänger.

KONI rüstet Breadvan Hommage aus

 

Nach fast zweijähriger Arbeit durch ein Team erfahrener Handwerker wurde der Niels van Roij Design Breadvan Hommage am 26. Januar 2021 der Welt vorgestellt. Niels van Roij, der stets nach Perfektion strebte, fand mit KONI einen Partner, der mit an der Federung dieser Huldigung des Breadvan-Rennwagens von 1962 arbeitete.

Die historische Verbindung zwischen KONI und Breadvan

KONI hat eine lange Geschichte in der High-End-Stoßdämpferindustrie. Es begann 1948, als KONI seinen ersten hydraulischen Stoßdämpfer vorstellte, welcher gelichzeitig der erste einstellbare Stoßdämpfer war und KONI somit zum Erfinder des einstellbaren hydraulischen Stoßdämpfers wurde. In den frühen 50er Jahren wurde KONI dann von mehreren hochwertigen Autoherstellern zur Serienproduktion von Sportwagen hinzugezogen. So entstand auch die Verbindung zum Breadvan Original. Der ursprüngliche Breadvan wurde von Ingenieur Giotto Bizarinni entworfen, der seinerseits von Graf Giovanni Volpi beauftragt wurde, einen mit KONI ausgestatteten Ferrari 250 GT SWB aufzurüsten, damit er mit dem damals neuen Ferrari 250 GTO konkurrenzfähig ist. Beim ersten Rennen (24h du Mans) übertraf das Auto die Ferraris, musste aber wegen eines technischen Defekts aufgeben. Trotzdem gewann es 2 der folgenden 5 Rennen und stand insgesamt 3 Mal auf dem Podium.

Viele Jahre später trug KONI zu 16 Weltmeisterschaften in der Formel 1, mehreren Siegen in Le Mans und vielen anderen Rennen bei. Heutzutage sind Formel 2 und Formel 3 mit KONI Stoßdämpfern ausgestattet. Dort haben die meisten heutigen F1-Fahrer während ihrer Karriere in mit KONI ausgerüsteten Rennwagen teilgenommen. „Als sich Niels van Roij Design dann bereits in der frühen Phase des einzigartige Breadvan-Hommage-Projekts an KONI gewandt hat, wussten wir sofort, dass wir diese Gelegenheit nutzen würden, um ein Federungssystem zu entwickeln, das auf dem unseren letzten Stand der Technik ist: doppelt verstellbar, Rennstoßdämpfer, die 8211-Serie. Dieser modulare Stoßdämpfer selbst verfügt über die besten Ventiltechnologien, um eine präzise Abstimmung zu gewährleisten und je nach Strecke und Streckenbedingungen die bestmögliche Einstellung zu ermöglichen.“, sagt Frank Biesheuvel, Manager Vertrieb und Engineering KONI Automotive.

„KONI war begeistert, einen Beitrag zu diesem Projekt leisten zu können. Als Spezialist für Stoßdämpfer ist sich KONI bewusst, dass der Charakter eines Autos auch weitgehend durch seine Federungseigenschaften bestimmt wird. Diese definieren, wie ein Auto auf Lenkverhalten, Straßenmängel, Bremsen und Beschleunigen reagiert. Der Breadvan Hommage ist ein einzigartiges, aber vollständig homologiertes Straßenauto, und deshalb hat KONI ihm mit der etwas exotischen 8211-Technologien einzigartige Federungseigenschaften verliehen. Die Breadvan Hommage verdient nichts weniger.“

Race to Road – von der Rennstrecke auf die Straße

Mit dem Breadvan Hommage findet die KONI F1 Technology ihren Weg in ein einzigartiges Straßenauto. Ansich ist dies jedoch nicht so einzigartig für KONI. 2007 führte KONI seine patentierte FSD-Technologie in der Formel 1 ein, um 2008 erneut Weltmeister zu werden. Die Frequency Selected Damping-Technologie der ersten Generation ist mittlerweile in rund 2 Millionen Straßenfahrzeugen verbaut. 2021 wird nun die 2. Generation dieser Technologie eingeführt (Mark-II) und erneut von KONI patentiert.

Sie ist eine perfekte Technologie für jenen Fahrzeugtyp, der heute so populär geworden ist: SUVs und Cross-Overs. Diese Autos zeichnen sich durch einen hohen Schwerpunkt und ein hohes Fahrzeuggewicht aus. Die Hersteller haben Probleme mit dem Handling und dem Komfort dieser Fahrzeuge. Ein komfortorientiertes Fahrzeug führt zu einer Karosserie, die sich beim Kurvenfahren und Bremsen stark bewegt. Der Versuch, diese Bewegung zu kontrollieren, führt zu sehr hohen Dämpfungskräften, was wiederum beim Fahren auf unebenen Straßen nicht erwünscht ist. KONI FSD bietet das Beste aus beiden Welten, eine Dämpfungskraft-Charakteristik, die in Abhängigkeit der jeweiligen Bedingungen variiert: hohe Dämpfungskräfte zur Kontrolle der Karosseriebewegungen und niedrige Dämpfungskräfte für den Komfort beim Befahren schlechter Straßen.

Das Gute: Auch der FSD Mark-II ist immer noch eine mechanische Lösung, sodass keine Elektronik zur Steuerung des Systems erforderlich ist.

Adam Reedman, Director R&D bei KONI: „Der Hauptunterschied zwischen dem Mark-I- und dem Mark-II-FSD besteht in der Herstellungstechnologie, die es uns erlaubt, den Dämpfer in größeren Mengen in Kombination mit unserer patentierten Ventiltechnologie herzustellen, welche die Option für eine noch feinere Anpassung der Dämpfungseigenschaften bietet.“

„Aufgrund der höheren Produktionskapazität sind die Chancen realistisch, dass Ihr nächstes Fahrzeug auch mit KONI-Technologie ausgestattet ist. Und wenn nicht, dann werden Sie mit der KONI Race to Road DNA sicherlich eine After-Market-Lösung von KONI für Ihr Auto finden können!“ schließt Frank Biesheuvel.

Der Breadvan Hommage KONI 8211-Stoßdämpfer

Videos of the Breadvan Hommage

Der Breadvan Hommage auf YouTube I

Der Breadvan Hommage auf YouTube II

KONI Deutschland zieht um!

Seit dem 01.12.2020 befindet sich unser Standort in Limburg.

Unsere neue Adresse lautet:

KONI B.V. Vertriebsbüro KONI Deutschland
Amsterdamer Str. 8
65552 Limburg/Lahn
Telefon 06431-21595-127
Fax 06431-21595-123

Neue Produktlinie bei KONI: Special Active

­

  • besseres Handling, bequemere Fahrt
  • Komfort wie beim elektronischen Dämpfungssystem

  • ab sofort erhältlich

Stoßdämpferspezialist KONI hat eine neue Produktlinie mit dem Namen Special ACTIVE  vorgestellt. Sie ist eine Weiterentwicklung der bewährten Frequenzdämpfungs­technologie von KONI. Erhältlich sind die neuen Stoßdämpfer ab sofort. Die Ingenieure haben die Technik noch weiter verfeinert und in die ohnehin schon leistungsstarken Special-Dämpfer integriert.

Passende Fotos zu dieser Pressemitteilung finden Sie hier (alle Fotos: KONI)

Die neue Produktlinie Special Active bietet ambitionierten Fahrern eine unvergleichliche Fahr- und Handling-Erfahrung. Der Special Acitve Stoßdämpfer erkennt den Zustand der Straße und passt sich ihm ganz automatisch an. Das gibt dem Fahrer ein angenehmes und sicheres Fahrgefühl.

Verbessertes Fahrerlebnis

"Die KONI Stoßdämpfer mit Active Technology optimieren das Fahrerlebnis durch mehr Halt,
besseres Handling, Stabilität und Komfort und garantieren maximale Sicherheit unter allen Bedingungen", so Concetto Maletta, verantwortlicher Konstrukteur von Fiat Chrysler Automobiles.

Die Entwickler von KONI haben den Stoßdämpfer so konstruiert, dass das Auto besser und schneller reagiert. Der Fahrer spürt Unebenheiten kaum noch und merkt stattdessen Verbesserungen bei Handhabung, Komfort und Grip. Der Special Active sorgt für einen spürbaren Zugewinn an Fahrspaß und Sicherheit. 

Alternative zur elektronisch gesteuerten Dämpfung

Der Special Active Stoßdämpfer ist eine Alternative zu teuren elektronisch gesteuerten Dämpfungssystemen, die in vielen Neufahrzeugen im Einsatz sind. Solche Systeme lassen sich nicht in bestehende Fahrzeuge nachrüsten. Anders der Special Active Stoßdämpfer: für einen Bruchteil des Preises bringt er einen ähnlichen Komfort wie die elektronischen Systeme, und das als Nachrüst-Lösung. Er ist für eine breite Palette von Fahrzeugen geeignet, sowohl für Limousinen, SUVs und leichte Nutzfahrzeuge. 

Über die patentierte Technologie von Special Active

Seit ihrer Einführung wurde die patentierte Technologie von KONI kontinuierlich weiterentwickelt und verbessert. Diese KONI Technologie ist bei vielen Automobilherstellern weltweit werkseitig im Einsatz, darunter Alfa Romeo, Mercedes-Benz, Jeep, Fiat, Opel, Abarth, Lamborghini und Ferrari. Weit über 1,5 Millionen Kraftfahrzeuge sind bereits werkseitig mit Dämpfern der Frequenzdämpfungs­technologie ausgerüstet.