Home.de  /  Company  /  Impressum  /  Datenschutzerklärung  /  ITT Privacy Policy  /  Kontakt  /  Sitemap

Nachstellung von KONI Stoßdämpfern

Stoßdämpfer-Serie 26 und 30

Nachstellanleitung:

  1. Entfernen Sie die Plastikstaubhaube, so dass der Nachstellknopf freiliegt (Fig. 2).
  2. Drücken Sie den Nachstellknopf ein und behalten Sie ihn in dieser Position während der Nachstellung (Fig. 1 & 2).
  3. Die Nachstellung bemerken Sie durch wahrnehmbare „Klicks“, die alle eine Nachstellposition markieren (Fig. 4).
  4. Um die Dämpfungskräfte in der Zugstufe zu erhöhen, drehen Sie die Kolbenstange einen
    oder mehrere Klicks nach rechts (im Uhrzeigersinn) und lassen Sie danach den Nachstellknopf los.

    VERWENDEN SIE BITTE KEINE KRAFT!
  5. Stellen Sie sicher, dass der Nachstellknopf wieder völlig in seine Ausgangsposition zurückspringt.

Anmerkung:

Die Anzahl der Klicks ist bei der Serie 26 beschränkt auf 2, bei der Serie 30 auf 3!

Achtung:

Stellen Sie rechte und linke Dämpfer immer gleich ein!
Sollten Sie dies nicht tun, kann es zu unruhigem Fahrverhalten und ungleichmäßigem Reifenverschleiß kommen.

Stoßdämpfer für Hinter- und Vorderachse – Serien 76, 80, 82, 84, 86, 87, 88, 90, 92, 8040 und 8240

Nachstellanleitung:

  1. Drücken Sie den Stoßdämpfer ganz zusammen und drehen Sie gleichzeitig die Staubkappe oder Kolbenstange langsam nach links (gegen den Uhrzeigersinn) bis die Nocken der Einstellmutter in die Aussparung des Bodenventils einrasten.
    Anmerkung:

    Bei manchen Stoßdämpfern befindet sich ein Anschlaggummi unter der Staubkappe, die zuerst weggenommen werden muss. Unbedingt nach der Nachstellung wieder montieren!
  2. Halten Sie den Stoßdämpfer zusammengedrückt und machen Sie eine Umdrehung (360°) nach rechts (im Uhrzeigersinn). Der totale Nachstellbereich beträgt ca. 5 halbe Umdrehungen (Siehe Fig. 2).
  3. Ziehen Sie den Stoßdämpfer ohne zu drehen mindestens 1 cm senkrecht aus, damit sich die Nocken
    der Einstellmutter aus der Aussparung lösen. Die Staubkappe kann jetzt frei ohne weiteres gedreht werden.

Achtung:

Stellen Sie rechte und linke Dämpfer immer gleich ein!
Sollten Sie dies nicht tun, kann es zu unruhigem Fahrverhalten und ungleichmäßigem Reifenverschleiß kommen.